Cveta Markova

Cveta Markova, 1978 in Bulgarien geboren, absolvierte erfolgreich im Jahr 2000 ihr Kunststudium an der Academy of Fine Arts in Plovdiv. Von 2002 bis 2004 setzte sie ihre künstlerische Ausbildung an der Städelschule bei Prof. Michael Kreber fort. Durch ihre präzise Beobachtungsgabe und ihrem ausgeprägten Sinn für Farben verleiht sie ihren Werken eine starke Emotionalität und Aussagekraft. Markova wechselt zwischen einem groben Pinselauftrag und einer sehr detailgetreuen Ausführung der Porträtierten. Ihr Kolorit besteht größtenteils aus gedeckten Nuancen, was zu einer sinnlichen und geheimnisvollen Wirkung führt. Einzelne Details akzentuiert sie mit leuchtenden Farben, um ihren Arbeiten Lebendigkeit, Impulsivität und positive Energie zu verleihen.

Die Künstlerin befasst sich sowohl auf figurativer, als auch auf der abstrakten Ebenen, intensiv mit der Darstellung des Menschen. Ihre Werke entstehen in mehreren, lasierend übereinander gelegten Schichten, was ihr hingebungsvolles und inniges Schaffen präsentiert. Bewusst lässt die Künstlerin Details unfertig, um den Schaffensprozess für den Betrachter sichtbar zu machen und um Raum für Interpretationen zu bieten.

Bei der Vielfalt ihrer Thematik legt sie einen großen Fokus auf die Darstellung des Lichts, der Dynamik und der Transparenz. Sie lässt sich immer wieder auf neue kreative Erfahrungen ein und bleibt offen und dynamisch in ihrer Arbeit.
Die Künstlerin stellte bereits in zahlreichen Einzeln und Gruppenausstellungen aus. Unter anderem in verschiedenen Kunsträumen – dem Frankfurter Portikus, dem Art Centre Puschkin in Antwerpen, dem MVB Forum und dem Kunstverein Eisenturm in Mainz.

 

Werke

Weitere Werke