Jiří Vincenc Slavíček – Biografie

1955
Geboren und aufgewachsen in Prag

1971
Wegen Rebellion verwiesen vom Kunstgymnazium

1972
Ausgeschlossen von der Aufnahmeprüfung an der Prager Kunstakademie, in folgenden Jahren Restaurierungsarbeiten in Prag

1978
Nach zwei Jahren bei der Strafkompanie Flucht nach Venedig und von dort aus über die Schweiz in die Bundesrepublik Deutschland

1980 – 86
Studium an der Kunstakademie in Frankfurt am Main (Städelschule) beim Professor Raimer Jochims

1983
Preis der „Jürgen Ponto Stiftung“ und Katalog (Text Prof. Peter Weiermair),
Erste Einzelausstellung in der Zentrale der „Dresdner Bank“, Frankfurt am Main

1984
„Kunststudenten stellen aus“ (Vertretung der Städelschule an der Ausstellung in Kassel und in Bonn (Katalog))

1984 – 85
Jahresgaben des Frankfurten Kunstvereins