Wulf Winckelmann

Der weite Himmel über tief gezogenem Horizont scheint endlos. Riesige Wolkenmassen am Firmament. Dem Meer, den Wiesen, Feldern und Gewässern bleibt nur ein schmaler Streifen am unteren Rand des breit gelagerten Bildes. Im Kontrast zwischen dem verschwenderischen Szenario des Himmels und der wie durch einen Schleier wahrnehmbaren Landschaft darunter liegt die Grundspannung dieser horizontal ausgerichteten Bildformate. Nicht nur kompositorisch jedoch wird der Horizont gewissermaßen zum Zünglein an der Waage. Mehr noch verweist er für Winckelmann auf etwas, das sich hinter dem Sichtbaren befindet…

 

Weiterlesen

 

 

Werke

weitere Werke

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterest