Tom Christopher – Biography

1952
Tom Christopher wird in Hollywood, Kalifornien, geboren

1974
studiert am Pasadena Museum of Art, Pasadena, Kalifornien

1976
studiert Malerei an der Sonoma State University, Kalifornien

1978
arbeitet für Disney in Anaheim, Kalifornien

1979
erhält seinen Bachelor in Fine Arts (BFA) vom Art Center College, Pasadena, Kalifornien
erhält eine Goldene Schallplatte von CBS Records für künstlerische Gestaltung

1980
arbeitet in den NBC Studios in Burbank, Kalifornien
Ausstellungs-Design für Walter Hopps am California Museum of Science and Industry
Zeichnungen für Peterson Publishing
arbeitet mit William Claxton-Hot Rod and Motor Trend magazines
Editorial Zeichnungen für die LA Times

1981
Umzug nach New York

1982
Arbeitet für: New York Times, People, Fortune und das Wall Street Journal, sowie als Gerichtszeichner für CBS Network News

1983
schreibt Essays über Computer-Kunst für das PC Magazine,
schreibt das Buch „MacArt Department“ (veröffentlicht von Simon & Schuster)

1984
Malereien für ABC TV, anlässlich der Olympischen Spiele in Los Angeles
malt für die Jazz Serie der Plattenfirma Polygram Records
Malerei für die PBS-Sendung „ JFK – A One Man Show“

1985
journalistische Zeichnungen für den Grand Prix of Las Vegas
Malerei für das St. Elisabeth‘s Hospital, Washington DC
reist für die NHL mit der Roten Armee der Sowjetunion

1986-1997
Malereien für: New York Times, Boston Globe, Thorn EMI, Atlantic Monthly,
Bertelsmann Music Group

1988
Socrates Sculpture Park, L.I.C., Sculptors Working

1990
Kollaboration mit Richard Bellamy, Oil and Steel Gallery, Long Island City

1993
Unterrichtet an der Parsons School of Design, New York

1995
Wandgemälde im Auftrag der News Corp, Rockefeller Center, New York
Absolut Christopher (Print-Werbung für Absolut Vodka)

1997
White Male Rage kuratiert von Charlie Finch, East Village, New York

1998
malt das Roseland Mural (9 x 70 m) am Times Square, New York

1999
nimmt an der Ausstellung „New, New York Views“ im Museum of the City of New York teil

2000
Wassermann Galerie, München – Streets of New York

2002
designt eine Snowboard Kollektion für Burton und gestaltet das Cover für den offiziellen
City Guide of New York

2004
Wandgemälde für Dassault Falcon Jet
nimmt an Ausstellungen in der Kunsthalle Trier und der Kunsthalle Darmstadt teil

2005
Times Square Project, Installation in der The Lab Gallery und dem Times Square Information Center, New York

2006
PRINT – Ausstellung zusammen mit Lichtenstein, Warhol und Ken Price: Ward Pound Ridge, Pound Ridge, New York

2007
„Metropolis“ Installation am Conde Nast Building, NYC PerCent for Art Program

2008
The Butler Institute of American Art, Youngstown, Ohio
J.N. Bartfield Gallery, 30 West 57th St., New York

2009
„New York is Noir Again“ – Eine Serie von Schwarz-Weiß Malereien für die Galerie Taménaga, Paris, und die Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt

2010
Mitbegründer des „Lift Trucks Project; an alternative art space“ in New York
Art of the Print: Aldrich Museum of Contemporary Art, Ridgefield, Connecticut

2012
Mural for NYU Langone Medical Center, New York

2013
Greg Hubert Gallery, Madison Ave, NYC, City Abstracted

2014
Brill Building Project, Live in Times Square

2016
Paseo Caribe Mural Project, San Juan, Puerto Rico

2017
Montefiore Medical Center Virtual Reality Project, The Bronx, New York

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterest