News

JOSEF FISCHNALLER | Vernissage am Mittwoch, den 08. November 2017

/ Steffen Schmitt

Zur Eröffnung der Ausstellung des Künstlers JOSEF FISCHNALLER am Mittwoch, den 8. November 2017, um 18:30 Uhr in der Feldbergstraße 28 in Frankfurt am Main, laden wir Sie herzlich ein. Der Künstler wird anwesend sein.


Josef Fischnaller, Fotograf und Fotokünstler, wurde 1964 in Österreich geboren. Geprägt durch seinen Vater, Josef Fischnaller, ein bekannter Linzer Maler, entdeckte er schon früh sein Interesse für Kunst. Begleitet von der Faszination für Fotographie, entscheidet sich Fischnaller 1982 für eine Ausbildung zum Fotografen in Wien, die er 1986 abschließt. Nur ein Jahr später eröffnet er bereits sein erstes eigenes Atelier in Wien. Es folgen zahlreiche Ausstellungen in Berlin, Wien, Miami, New York und Moskau. Im Jahr 2000 entschließt er sich seinen Lebensmittelpunkt von Wien in Österreich nach Berlin zu verlegen, wo er bis heute lebt und arbeitet.

Josef Fischnaller wurde bereits mit einer Reihe bekannter Preise und Awards ausgezeichnet, unter anderem der Kappa Korea Award, oder mit dem EFFIES in Gold und Silber für Mastercard.

Fasziniert von den Werken der Alten Meister, insbesondere Caravaggio und Velázquez, beginnt Josef Fischnaller durch das Medium der Fotografie seine Werke so zu inszenieren, dass er eine Balance aus klassischer Komposition und moderner Staffage schafft. Nicht zuletzt die prächtigen Kostüme aus Renaissancezeiten verfälschen die Gesichter heutzutage bekannter Persönlichkeiten wie Andrea Sawatzki oder Hannelore Elsner. Auch das ein oder andere Detail, welches nicht ganz vergangener Zeit entspricht, schafft Irritation und Symbiose zugleich.

Josef Fischnaller wagt den Versuch die klassische Ikonographie der Portraits und Stillleben in die heutige Zeit zu übersetzen. Die Vorstellung und der Wunsch nach der Liebe zum Detail, dem Umgang mit Licht und Schatten, sowie die Erkundung von Räumlichkeit und Form wie er es von Caravaggio und Velázquez kannte, werden somit in die Zeit des 21. Jahrhunderts transformiert. Man könnte auch sagen, dass Josef Fischnaller so fotografiert wie die Alten Meister gemalt haben. Die augenscheinliche Irritation schärft somit die Wahrnehmung des Betrachters und macht sichtbar.
 
 
Sollten Sie an weiteren Informationen zum Künstler und den ausgestellten Werken interessiert sein, lassen wir Ihnen diese gerne per Mail zukommen.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterest